Kunstgeschichte Düsseldorf

Kunstgeschichte Düsseldorf

An der Heinrich-Heine-Universität der Landeshauptstadt Düsseldorf ist das Fach Kunstgeschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart in seiner ganzen methodischen Breite vertreten. Besondere Schwerpunkte liegen im Bereich

  • Gartenkunstgeschichte, einmalig in Deutschland durch eine eigene Junior-Professur repräsentiert,
  • historische Bildwissenschaft und Gegenwartsstudien,
  • Kunstvermittlung mit zahlreichen Kooperationspartnern in Nordrhein-Westfalen und einem interdisziplinären Masterstudiengang „Kunstvermittlung und Kulturmanagement“
  • sowie Denkmalpflege und Inventarisierung.

Ferner ist die Kunstgeschichte mit dem interdisziplinären An-Institut „Moderne im Rheinland“ verbunden und gehört zu einem der wenigen und ersten Institute, an denen der moderne Kirchenbau und seine Ausstattung systematisch erforscht wird.

 

Studierende haben die Möglichkeit, Teamprojekte mit und Praktika bei den Kooperationspartnern durchführen, wodurch sie frühzeitig Einblicke in die Museums- und Kulturarbeit erhalten. Neben verschiedenen studentischen Projekten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts selbst regelmäßig an der wissenschaftlichen Vorbereitung von Ausstellungen sowie im Bereich der Bildung und Vermittlung in Ausstellungen an den großen Museen beteiligt.

 

Das Studium am Institut für Kunstgeschichte in Düsseldorf zeichnet sich durch eine hohe Praxisorientierung aus und bereitet dadurch auf spätere Tätigkeitsfelder vor – in Museum und Ausstellungsdidaktik, Denkmalpflege, kommunaler Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement, Kunstmarkt, Kunstpädagogik, Kunstvermittlung in Volkshochschulen, in Print- und Filmmedien und im Rahmen von Freizeitindustrie, Kulturämtern und Kunstversicherungsunternehmen. Die Einbindung des E-Learning in die Lehre ist ein ebenso wichtiger Bestandteil des Studiums wie regelmäßige Exkursionen in die Umgebung und ins europäische Ausland. Der Standort Düsseldorf weist mit seiner reichen Museumlandschaft, darunter Stiftung Museum Kunstpalast, Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (K20 und K21), Kunsthalle, KIT (Kunst im Tunnel) und Benrather Schloss (Museum für europäische Gartenkunstgeschichte), exzellente Kultureinrichtungen auf. Durch seine Anbindung an das Rheinland und das Ruhrgebiet verfügt er zusätzlich über die Nähe zu einer Vielzahl von hochkarätigen Kunstinstitutionen in Aachen, Bonn, Dortmund, Duisburg, Essen, Köln, Krefeld, Mönchengladbach, Neuss und Wuppertal.

Kontakt

Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Institut für Kunstgeschichte
Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Gebäude: 23.32
Homepage

Ansprechpartnerin:
Dr. des. Patricia Strohmaier